Dreigliederung

Die soziale Dreigliederung sehen wir als das Gesellschaftssystem der Zukunft an. Dabei wird die Gesellschaft als sozialer „Organismus“ betrachtet, der in drei Teile gegliedert ist: das Geistesleben das Wirtschaftsleben und das Rechtsleben.

Diese drei Glieder müssen voneinander unabhängig sein, das heißt: keines der Glieder darf Macht über ein anderes ausüben. Ebenso gibt es in jedem dieser drei Glieder zugeordnete Werte, die nur in diesem Bereich wirken dürfen. Dies sind die bekannten Forderungen, die wir aus der französischen Revolution kennen: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Bezogen auf die drei Glieder des sozialen Organismus würde das wie folgt aussehen:

  • Freiheit im Geistesleben

  • Gleichheit im Rechtsleben

  • Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben

Diese WebSite und darin integrierte Anwendungen können Cookies verwenden. Mit dem Klick auf "Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Wurde das Speichern von Cookies mit "Ablehnen" bestätigt, können Funktionen eingeschränkt oder nicht verfügbar sein. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.